de cs en fr it pl ru es

logo-white-weihnachten-r.png

Felsentor am Töpfer im NebelRegen, Nebel, Totenlehne - wenn fast gar nichts geht

Da stand dann endlich der jährliche Besuch des Zittauer Gebirges auf der Tagesordnung und dann das: eine haarsträubende Wetterprognose. Regen, Nebel, kühle Temperaturen, da würde wohl so gut wie nichts gehen, weder der gemütliche Abend auf der Terrasse der Baude noch die geplanten Klettertouren in der Oberen Felsengasse. Aber wir waren vor Ort und so ging es auf eine kleine überraschende und empfehlenswerte Wanderrunde. 

Mit unser Ankunft auf der Töpferbaude war es, Mitte Oktober halt, schon sehr dämmerig. Was sonst kein Problem gewesen wäre, war es diesmal schon, denn für den geplanten Drohnenflog über dem Felsentor war das Licht recht knapp. 

Trotzdem: es war wegen der Wetterprognosen die einzige Möglichkeit und für uns der erste Versuch, unser Fluggerät unter derartigen Gegebenheiten einzusetzen. Und mal ehrlich: das Ergebnis hat was und lässt ahnen, was geht, wenn wir dann bei besserer Sicht ein ähnliches Spiel veranstalten werden. 

Felsentor auf dem Töpfer  Töpferbaude Felsentor  Afrikanische Schweinepest  Kleine Felsengasse

Bergkirche Oybin  Ritterschlucht bei Oybin  Ritterschlucht am Berg Oybin  Ritterbrücke am Berg Oybin

Am Samstag dann ... oje, oje! Es regnete, teilweise goss es regelrecht, es war neblig und windig. Bloß gut, dass ich es gelassen hatte, beim O-See-Trail zu starten, das wäre mir zu rutschig gewesen!

Erst gegen Mittag machten wir uns auf den Weg, wenigstens eine kleine Runde wollten wir trotz Mistwetters gehen.

Dafür hatte ich die in Axel Mothes Buch „Stiegen & Steige im Zittauer Gebirge“ empfohlene Totenlehne am Berg Oybin ausgewählt.

Die ist dann tatsächlich eine zwar sehr kurze aber schöne Stiege, die kombiniert mit der Ritterschlucht und dem Hausgrund eine kurzweilige Umrundung des Berges Oybin bietet. Wenn man das dann noch mit einem Besuch der Burg- und Klosterruine verbindet, genießt man ein  etwa drei- bis vierstündiges Kultur- und Wandererlebnis für die ganze Familie. 

Etwas mehr erfähsrt du bei Interesse in den Bildunterschriften.



Parkplatz am Berg Oybin  Totenlehne am Berg Oybin  Steinmauer in der Totenlehne  Felsschlucht Totenlehne

Skulptur Ritter Totenlehne  Totenlehne Fassspitzel  Hausgrundteich mit Burgruine Oybin  Görlitz Rathausturm 

Wie man einmal mehr sieht, es geht immer etwas, man muss nur losgehen - oder so, wie wir es am Folgetag gemacht haben, dorthin fahren. wo das Wetter besser ist!

Zur Veranschaulichung - Umrundung des Berges Oybin

Distanz: Kilometer
Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter
Gesamtabstieg: Meter
Gesamtanstieg: Meter

 

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz | Über Quackensturm® | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Gästebuch

Copyright © by Aldo Bergmann 2002 - 2022

Wir benutzen Cookies
Ich nutze Cookies auf meiner Website. Einige davon sind Voraussetzung für den Betrieb der Seite, während andere helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen und die Seite ggf. sogar verworfen dargestellt werden wird.